De natura temporis [Vom Wesen der Zeit]in Lyrik

«5/5» Philosophie

Entscheidet selbst. Bitte.

Ein Beweis?

Götter, Seelen, Ewigkeit … Liebe, Freiheit, Selbstlosigkeit …

Glaube – Konstrukte – Lügen


Warum erschafft der Mensch stets Illusionen, die er selbst nicht versteht? Nur um seine eigene Natur zu leugnen? Es ist so leicht, Wunsch und Wirklichkeit, Glaube und Gewissheit zu verwechseln. Dabei sind unsere Konstrukte so traurig simpel … Ein Spiegelbild unserer selbst? Sind diese Illusionen nur Instinkt, nur Trotz wider den Verstand? Der Mensch belügt sich selbst und vergisst anschließend die Wahrheit. Nein, er vergisst nicht. Er ignoriert, verdrängt.

Nur wer sich selbst belügt, vermag auch andere zu täuschen. Und ist nicht der Mensch allein zur Lüge fähig? Oder haftet sie allem Leben an? Kinder sind anders … offen. Aber sobald sie beginnen, sich selbst zu täuschen, sich selbst zu leugnen, belügen sie auch andere. Werden sie dazu getrieben? Erlernen sie die Lüge, ist sie ein Makel der Gesellschaft? Nein. Wer, müsste man sich sonst fragen, begann? Ist uns die Lüge, die Täuschung also doch vorherbestimmt?

Man vermag sich nur einen Moment vollends von ihr zu lösen. Bald hat sie uns wieder eingeholt. Bewahrt uns … vor der Verzweiflung. Die Lüge fängt unseren Geist in einem Käfig billiger, absurder Vorstellungen … Hoffnungen. Aber ist nicht der Käfig selbst nur Illusion? Man vermag nur einen Moment lang zu erkennen, noch einen kurzen Blick durch die Gitterstäbe zu werfen. Meist aber bemerkt man es gar nicht. Kann es nicht. Will es nicht. Der Mensch verschließt die Augen nicht vor der Wahrheit. Tatsächlich sucht er, erstrebt er sie sogar. Doch sie berührt ihn nur oberflächlich, hinterlässt keine Spur. Wie ein Pinsel ohne Farbe.

Bald hat er sie wieder vergessen, verdrängt. Er verdammt sich selbst dazu, immer wieder dieselben Wahrheiten zu suchen und zu finden. Aber es stört ihn nicht. Irgendwann ist er des Suchens müde. Oder des Findens? Viele bemühen sich inzwischen gar nicht erst. Sie glauben, bereits alles zu wissen … alles zu glauben.

Kinder sind keine besseren Menschen. Sonst wären sie keine Menschen. “Besserer Mensch” ist ein Widerspruch in sich. Aber sie sind formbar. Und doch dazu verurteilt, bald zu versteinern.

Kein Mensch steht über seiner eigenen Natur. Aber er kann sie wenigstens verneinen. Er kann die Lüge leugnen. So schließt sich er Kreis. Ein Beweis?

Kommentare

Zu diesem Text wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden. Optionale Felder werden zusätzlich mit kursiver Beschriftung dargestellt.

Absender
Nachricht

Hinweise zur Formatierung

Sie können Ihren Eintrag wie folgt formatieren:

*Text* wird zu Text, also fett dargestellt. _Text_ wird zu Text, also kursiv dargestellt.
Möchten Sie * oder _ im Text verwenden, so müssen Sie es zweimal eintippen. Schreiben Sie also statt dessen ** bzw. __.

URLs (Webadressen) werden automatisch in Links umgewandelt, so wird http://metawort.de zu http://metawort.de.


Urheberrecht:Diese Website und ihre Inhalte unterliegen den Urheberrechtsgesetzen der Bundesrepublik Deutschland. Die Website als Ganzes sowie deren Inhalte (Bilder und Text) dürfen frei vervielfältigt und gespeichert werden, jedoch ausschließlich in inhaltlich unveränderter Form. Skalierung der Bilder und Formatierung der Texte sind also erlaubt. Die gewerbliche bzw. kommerzielle Nutzung dieser Website sowie derer Inhalte, auch wenn diese zuvor verändert wurden, ist untersagt.

Disclaimer:Dieses Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Quelle:Disclaimer von e-recht24.de, Rechtsanwalt Sören Siebert

lablue Partnersuche

Valid HTML 4.01 Strict