Nichts als etwasin Lyrik

De natura temporis [Vom Wesen der Zeit]in Philosophie

«3/5» Philosophie

Mein erster philosophisch angehauchter Text (damals noch in Versen geschrieben). Thema: Der Grund, warum ich all das hier überhaupt veranstalte.

Etwas, an das ich glauben will

Was geschieht mit uns wenn wir sterben?

Oft wurde diese Frage gestellt, vielleicht stellt sie sich jeder irgendwann einmal, und bestimmt wird sie noch oft gestellt werden.

Doch ich denke, dass es nicht wichtig ist. Es ist nicht wichtig, was mit uns wird oder was von uns geht.

Einzig wichtig ist, was von uns bleibt, was wir zurücklassen.


Viele denken, was von ihnen bleiben wird ist die Erinnerung, doch das, so denke ich, ist ein Irrtum.

Zwar werden die, die uns gekannt haben sich an uns erinnern, doch sie werden die Erinnerung nicht weitergeben.

Auch sie werden sterben, und mit ihnen die Erinnerung.


Deshalb versuchen wir wohl alle, “etwas zu erreichen”, wie wir sagen, und meinen wohl, etwas zu schaffen, das bleibt und unsere Erinnerung in sich und zu den Menschen trägt.

Und auch ich bin nicht anders. Darum schreibe ich meine Gedanken nieder, denn auch wenn es vielleicht ebenfalls nur ein Irrtum ist, will ich doch daran glauben, dass sie etwas besonderes sind. Denn sie tragen meine Erinnerung.


Viele bemühen sich vergebens Und werden vergessen.

Doch wenn meine Gedanken meine Erinnerung weitertragen können, dann sind sie doch etwas besonderes, und mein Glaube war kein Irrtum.

Kommentare

Zu diesem Text wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar verfassen

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden. Optionale Felder werden zusätzlich mit kursiver Beschriftung dargestellt.

Absender
Nachricht

Hinweise zur Formatierung

Sie können Ihren Eintrag wie folgt formatieren:

*Text* wird zu Text, also fett dargestellt. _Text_ wird zu Text, also kursiv dargestellt.
Möchten Sie * oder _ im Text verwenden, so müssen Sie es zweimal eintippen. Schreiben Sie also statt dessen ** bzw. __.

URLs (Webadressen) werden automatisch in Links umgewandelt, so wird http://metawort.de zu http://metawort.de.


Urheberrecht:Diese Website und ihre Inhalte unterliegen den Urheberrechtsgesetzen der Bundesrepublik Deutschland. Die Website als Ganzes sowie deren Inhalte (Bilder und Text) dürfen frei vervielfältigt und gespeichert werden, jedoch ausschließlich in inhaltlich unveränderter Form. Skalierung der Bilder und Formatierung der Texte sind also erlaubt. Die gewerbliche bzw. kommerzielle Nutzung dieser Website sowie derer Inhalte, auch wenn diese zuvor verändert wurden, ist untersagt.

Disclaimer:Dieses Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte ich keinen Einfluss habe. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werde ich derartige Links umgehend entfernen.

Quelle:Disclaimer von e-recht24.de, Rechtsanwalt Sören Siebert

lablue Partnersuche

Valid HTML 4.01 Strict